Dr. Müller-Isberner Forensik Gut- oder Schlechtachter?

Gutachter müssen objektiv und unparteiisch sein. Wenn das Landgericht Marburg jedoch Gutachter häufig ablehnt, bei denen es eine Tendenz zu Objektivität erkennt, dann machen immer wieder dieselben die Gutachten, bei denen man schon vorher weiß was für ein Gutachten herauskommt und auf die man sich schon seit Jahrzehnten verlassen kann. Dr. Rüdiger Müller-Isberner ist so einer. Er hat im laufe von 3 Jahrzehnten so viele Gut oder sagen wir besser Schlechtachten gemacht, dass das Gericht mit ihm keine Überraschungen erlebt. Er hat unter Mithilfe der Strafvollstreckungskammer Marburg und seines Freundes Dr. Thomas Wolf einen florierenden Forensikbetrieb aufgebaut, indem er selbst immer für genügend Nachschub sorgen kann.

Wie die mit Steuergeldern finanzierte Forensik mit Menschen umspringt, die sich für die Rechte der Insassen stark machen können sie am Beispiel auf

http://www.meinungsverbrechen.de/

sehen.

Zu was Psychiater fähig sind wissen wir seit den Zeiten des Nationalsozialismus und dem unglaublichen Grauen der damaligen Irrenanstalten. Dass Psychiater maßgeblich am Vernichtungsfeldzug gegen unwertes Leben beteiligt waren, zeigt deutlich dass Psychiater ein ganz besonderes Verhältnis zu Ihren Patienten pflegen.
Ein toter Patient nimmt keine Medikamente mehr. Nur lebend sind Patienten „wertvoll“!
Einige der schlimmsten Verbrechen die die Menschen gegen Ihre eigene Spezies begangen haben gegen auf das Konto von Psychiatern.
(z. B. Radovan Karadžić, Psychiater, Dichter und Kriegsverbrecher)

Der Aufstieg einer pseudowissenschaftlichen Bewegung zu einer der finanziell wirtschaftlichsten, medizinischen Fachrichtung wurde maßgeblich durch die Pharmaindustrie initiiert. Mitte der Sechziger Jahre trafen sich führende Psychiater in Amerika um ihre Zukunftsvision zu entwerfen.
Mit Hilfe von Big Pharma machten sie aus einer in der Ärztehierarchie ganz untenstehenden Fachrichtung die Gans die goldene Eier legt.
Im Anschluss legten die Pharmafirmen den Grundstein für ein unglaublich lukratives Geschäft, indem man neue Krankheiten erfand. Weltweit nehmen heute ca. 100 Mio. Menschen Psychopharmaka.
Vollkommen normale menschliche Verhaltensweisen wie Trauer, Freude, oder Schüchternheit und Angst fanden sich plötzlich in einer Liste, dem sogenannten DSM (Diagnosic Statistical Manual) wieder nach der die Ärzte dann einen bestimmten Gemütszustand eine Krankheit zuordnen konnten. Und für jede dieser Störungen entwickelte man ein Medikament. Der ICD 10 ist die europäische Version. Diese Manual wird seither jedes Jahr um weitere Krankheiten erweitert. Heute ist das DSM eine über 800 Seiten starkes Buch.

So schaffte es Big Pharma ein unglaublich effektives Marketingmodell zu etablieren, das nichts mit Wissenschaft oder Medizin zu tun hat sondern ausschließlich mit Geschäft. Umsatz ca. 380 Milliarden Dollar jährlich allein für die Psychiatrie

Was nützt der Pharmaindustrie oder einem Arzt ein Medikament, das einen Patienten gesund macht? – Nichts! Es schadet dem ganzen System und muss unter allen Umständen verhindert werden.
Ein Antibiotika Medikament, sollte es wirksam sein, braucht ein Patient vielleicht einmal im Jahr. Seite tägliche Dosis Prozac, Seroquel, Abilify, Lycium braucht er jeden Tag das ganze Jahr. Geht es nach den Psychiatern sein ganzes Leben lang. Denn alle nach dem Code klassifizierten Psychischen Krankheiten beruhen lt. Psychiatrischer Lehrmeinung auf einem Ungleichgewicht im menschlichen Gehirn.
Alle Patienten der Psychiatrie haben sicher schon einmal den Satz gehört: Sie brauchen die Neuroleptika wie der Zuckerkranke das Insulin. Sollten Sie diesen Satz einmal von ihrem Arzt oder Psychiater hören flüchten sie so lange sie noch können. Dieser Satz wurde den Herren Ärzten der Psychiatrie von den Marketingstrategen der Pharma Industrie als Universalwerkzeug in Ihren neuen Medizin-Werkzeugkasten gelegt mit dem Sie Jeden und Alle psychiatrisch diagnostizieren können und folglich mit einem ihrer Medikamente behandeln.
Die Ehe zwischen Big Pharma und der Psychiatrie wurde in der Hölle geschlossen. Anders wäre es nicht möglich dem schnöden Mammon ein derart verwerfliches Geschäftmodell zugrunde zu legen.
Big Pharma sorgt nicht nur für die Ausbildung der psychiatrischen Ärzte der Vitos GmbH, auch Herrn Dr. Rüdiger Müller Isberner haben Sie jahrzehntelang weitergebildet und zu einem der ertragsstärksten Psychiater weltweit gemacht.
Müller-Isberner behandelt jeden und alle mit Psychopharmaka die ihm vor den Rezept block kommt. Nebenbei werden die Nebenwirkungen wie Zucker, Herzprobleme von ihm Pharmakologisch abgedeckt und ebenfalls behandelt.
Können Sie sich vorstellen wie wertvoll dieser eine Arzt für die Pharmaindustrie ist? Wahrscheinlich nicht. Dr. Rüdiger Müller Isberner bearbeitet aber nicht nur den eigenen Garten, er bestellt für große Pharmakonzerne das Feld sozusagen weltweit. Unermüdlich und natürlich vollkommen unentgeltlich reist er durch die Welt und predigt das Big Pharma Evangelium.
Unterstützt wird Dr. Rüdiger Müller-Isberner dabei von Kapazitäten der Richterschaft. Dr. Thomas Wolf Vorsitzender Richter am Landgericht Marburg lässt keine Gelegenheit zu einem Vortrag aus, der wie auf dem Bild zu sehen von Pfitzer, Astra Zeneca oder Eli Lilly gesponsert wird.
Beide sowohl Dr. Rüdiger Müller-Isberner als auch Dr. Thomas Wolf sind natürlich vollkommen Pharma unabhängig. Das bedeutet keiner der Beiden und natürlich auch kein anderer Arzt haben jemals von der Pharmaindustrie irgendwelche Zuwendungen bekommen?!
Sämtliche Vorträge macht Herrn Dr. Wolf also aus rein karitativen Beweggründen. Herrn Dr. Müller Isberner einen finanziellen Vorteil anzudichten kann kostspielig werden.
Bitte sehen Sie wie Big Pharma ihre Ärztliche Kundschaft akquiriert.
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Dr-Fritz-in-Gefahr,fritz226.html

Sämtliche psychiatrischen Ärzte in Deutschland und vor allem die in den Forensiken werden von der Pharmaindustrie geschult. Müller Isberner schickt seine Ärzte nur zu gern in die Fortbildungen der Pharmariesen.
Die absolute und über jeden Zweifel erhabene Unabhängigkeit ist, wie jeder der sein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn noch nicht mit Psychopharmaka behandelt hat erkennen kann, absolut gewährleistet!

Advertisements

6 Gedanken zu “Dr. Müller-Isberner Forensik Gut- oder Schlechtachter?

  1. Die Seilschaften zwischen Justiz undPsychiatrie Sozialministerium laufen wie geschmiert. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Beziehungen muss man haben. Wir haben unsere Erfahrungen vor 8 Jahren mit deiser Klinik gemacht wir haben die Ärzte der Vitos Klinik angeziegt. Alles wurde vom Ministerium gedeckt. Die Stellungnahmen von der Klinik werden gedeckt und Herr Dr. Müller Isberner pflegt bis heute seine Seilschaften.An iesen Fall an den erinnern wir uns noch zu gut. Unser Sohn ist heut noch in der Forensik Haina, Gießen, Eltville und heute in… auf jeden Fall in der Vitos und die Gutachten werden gedeckt. die Lügen der Pfleger bestätigt usw. .hier ein Brief von einer Mutter an das Ministerium bis huete keine Antwort. Warum?? Das Ministerium deckt die Vitos Klinik!

    Sehr geehrte Frau Nöcker,

    Sie loben die Arbeit der forensischen Psychiatrie, unterstützen die Falschgutachten. Sie sollten die forensische Psychiatrie überprüfen, nicht decken.Jetzt kann mich von Seiten der Vitos Klinik Müller Isberner und anderen keiner mehr erpressen!

    Der Aktivist Jörg Bergstedt hat schon einiges aufgedeckt unter anderem brachte er auch ihren Chef in Bedrängnis

    http://www.fr-online.de/rhein-main/polizeiskandal-hessen-bouffier-unter-druck—bergstedt-akten–korrigiert-,1472796,11215578.html

    Sie sind mitverantwortlich für die Todesfälle in Haina, sie wissen ganz genau was dort passiert und unternehmen nichts. Warum?

    Auch Dennis Stephan erwähnte in der FAZ „Man wird gequält, die Menschenrechte werden mit Füßen getreten.“

    http://www.fr-online.de/rhein-main/gesetz-zum-massregelvollzug–ein-gefuehl-voelliger-entmachtung-,1472796,30108530.html

    Es sind weitere Fälle bekannt, Sie verschanzen sich und behaupten, das sind die Störungen der Patienten.
    Nein diese sagen die Wahrheit, genau so ist es!

    Herr Müller-Isberner fühlt sich mal wieder beleidigt, was ist das für eine Art und Weise von diesem sogenannten Arzt.

    Sind das Ärzte die Menschen bewusst schädigen?

    http://www.meinungsverbrechen.de/wenn-ruediger-mueller-isberner-sich-beleidigt-fuehlt/

    Das sollten sie sich sehr gut durchlesen:

    http://www.meinungsverbrechen.de/peter-gotzsche-vortrag-zu-uebermedikalisierung-und-ueberdosierung/

    Frau Nöcker, es wird Zeit zum Handeln oder wollen Sie weiter zusehen, wie Menschen gefoltert werden? Bitte beantworten Sie mir meine Fragen. Finden sie Ihr Verhalten christlich? Sie sind doch in der Christlich Demokratischen Union (CDU)
    Für Sie zählt in Ihrem Ministerium eine verzweifelte Mutter nichts. Sie verschanzen sich in Ihrem Ministerium und haben kein Gehör für die Bürger und sie finden es nicht einmal nötig zu antworten.
    Ganz zu schweigen, dass Sie sich der Angelegenheit nicht annehmen. Wie kann man so ignorant sein und zusehen, wie ein junger Mann der ein offenes Schädehirntarauma hat, zu Grunde gerichtet wird mit falschen Diagnosen und falschem Gutachten?

    In der Vitos Klinik des Herrn Müller Isberners hat mein Sohn eine falsche Diagnose bekommen! Mein Sohn ist nicht der einzige!

    Mein Sohn wurde zwangsmedikamentiert und ständig fixiert. Vor den Anhörungen hat man Medikamente gewechselt oder ganz weg gelassen. Das hat System in der Vitos Klinik Haina,Gießen und Riedstadt.

    Gefällt mir

  2. http://behoerdenstress.de/eilmeldung-notruf-eines-psychiatrie-patienten-aus-hessen/ Livebericht
    Bite verbreiten Hilferufe aus Hessen Folter in der Psychitrie höchswahrscheinlich Vitos klinik Haina oder Gießen!!!

    Was geht in diesem Land eigentlich ab! Heute rief mich ein ehemaliger Patient aus einer Forensischen Psychiatrie aus Hessen an und verlangte dass ich Ihn zurück rufen soll unter der Nummer die auf dem Handy angezeigt ist! Da ich diese Person seit ca. 3 Wochen versucht habe telefonisch zu erreichen tat ich dies umgehend!

    Nachdem ich die Nummer gewählt hatte, lief das Gespräch beim Pförtner auf und dieser versuchte mir zu verstehen zu geben, dass die Person bei Ihnen nicht existiere! Ich erwiderte und teilte ihm unverständlich mit, dass ich gerade von der Person angerufen worden bin und dass die Person sich bei ihnen befinden würde! Er fragte nochmal nach dem Namen und leitete das Gespräch auf die Station weiter!

    Dort fragte mich ein Mitarbeiter nach dem Namen, welchen ich sprechen wolle! Bevor das Gespräch an den mir Bekannten weitervermittelt wurde sagte er, so würde ich es deuten ganz leise den Namen zu einer anderen Person!

    Nachdem ich dann endlich die gewünschte Person am Telefon hatte, viel ein merkwürdiges knacken in der Leitung auf während des gesamten Gesprächs!

    Der Patient teilte mir folgendes unverzüglich mit: Nur weil einmal mein wöchentlichen Anruf bei meinem Case-Manager vergessen habe, erschien die Polizei mit Beschluss eines Landgerichts bei mir an der Wohnung und holte mich mit Handschellen ab und verbrachte mich in eine Forensische Psychiatrie in Hessen! Nur weil ein Anruf verpasst wurde, werden solche Maßnahmen durchgeführt! Ist hier die Verhältnismäßigkeit der Mittel noch normal?

    Wenn der Anruf für den Case-Manager so wichtig gewesen ist, muss man sich hier die Frage erlauben, warum er nicht versucht hat den Patienten anzurufen um nachzufragen ob eventuell etwas passiert ist!

    Es klingt für mich unglaublich aber nachdem was ich bis heute alles gesehen, gehört und gelesen habe kann man davon ausgehen das der Patient im folgenden Sachverhalt die Wahrheit sagt!

    Auf mein Anraten hat sich der Patient eine Patientenverfügung zugelegt. Als er in die Klinik kam, zeigte er seine Patientenverfügung vor. Diese wurde ihm abgenommen und nach seiner Aussage wurde diese daraufhin geschreddert!

    Daraufhin wurde er unter Medikamente gesetzt, was er aber laut Patientenverfügung verweigerte!

    Danach übermittelte er mit ganz ruhiger Stimme, dass er 9 Tage im Bunker (Isolationszelle) war!

    Als Grund nannte er, es habe Essen gegeben und daraufhin habe er sich Besteck aus der Besteckkiste genommen, weil er nicht mit Finger essen wollte! Dieser Anlass reicht um einen Menschen 9 Tage alleine wegzusperren!

    Weitere mir bekannte Personen berichteten dass sie dieselbe vermisste Person wie ich in dieser Anstalt versucht haben telefonisch zu erreichen und vom Pförtner immer mitgeteilt bekamen das er nicht in diesem Haus ist bzw. diese Personen gibt es hier nicht! Darum war ein Anrufer überrascht wie ich es geschafft habe ihn zu erreichen!

    Auch seltsam ist das ich mehrmals den vermissten versucht habe auf seinem Handy anzurufen! Dort erschien der folgende Sprachtext: Die gewünschte Person ist nicht zu erreichen, sollte Sie zu erreichen sein werden sie sofort informiert!

    Somit muss 3 mal jemand das Handy eingeschaltet haben den auf meinem Telefon sind 3 Meldungen das die Person wieder zu erreichen ist und dies war am 17.03, 21.03, 29.03 aber bei jedem erneuten Anruf war das Handy wieder ausgeschaltet! Da der Patient das Handy bei seiner Einlieferung in die Anstalt abgenommen bekam, stellt sich die Frage wer das Handy eingeschaltet hat!

    Gefällt mir

  3. in jedem psychiatrischen Gutachten – steht kein einziges gutes Wort – nur herabsetzende, stigmatisierende, beschimpfende, verletzende, kränkende, böse Worte gegen Menschen, die als psychisch gestört bezeichnet werden – aber sich ganz sicher Hilfe suchen und sozialen Kontakt für ihr Leben in dieser Geld- Ellenbogen-Gesellschaft. Siehe Horst Herrmann: „Sex und Folter in der Kirche – 2000 Jahre Folter im Namen Gottes“. “ Vaterliebe: Ich will nur dein Bestes“ ebenda, „Die Caritas-Lebende, Wie die Kirchen die Nächstenliebe vermarkten“ ebenda . . . Psychiatrie ist die Fortsetzung der Inquisition und funktioniert und fungiert analog. „Die Männer hinter Hitler“ sind heute die Männer hinter Merkel – sie perfektionierten ihr Marketing – und haben sich vervielfacht. Sie verstecken sich unter dem Mäntelchen Medizin und foltern und morden weiter – mit der chemischen Keule, mit elektrischem Strom, mit dem Skalpell – sie schikanieren und misshandeln . . . und nennen das Therapie. Und die Öffentlichkeit schweigt – schaut weg, weigert sich wahr zu nehmen, was da mit ihrem Mit-Menschen geschieht – und morgen auch mit ihnen geschehen kann und wird.
    Deutschland schafft sich ab – nicht durch Fremde, sondern durch Psychiater. Das ist nicht der erste Völkermord dieser christlichen Kirche. und wird nicht der letzte sein – so lange die Menschen sich weigern wahr zu nehmen – was sie da zulassen und fürstlich belohnen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s