Dr. Mark Vitos Haina – Heilung nicht vorgesehen!

Hier ein sehr interessanter Kommentar!

Heilung steht nicht auf dem Plan. Ist also gar nicht vorgesehen!  Deshalb wäre Knast die viel, viel billigere, humanere und bessere Lösung

 

Ärztin der Vitos Klinik: Heilung ist in der Einrichtung nicht vorgesehen!
UNMENSCHEN KÖNNEN SICH ALLES ERLAUBEN.
Zwangsmedikation ist zwar verboten, allerdings werden die Patieten aus inszeniertem Vorwand in den Bunker gesperrt, solange bis sie die Medikamente einnehmen. Dann betont die Vitos Klinik man nimmt die Medikamente freiwillig, ist das freiwillig? Hier ein  weiterer interessanter Bericht über die Ärzte der Vitos KlinikDie am Sonntag, dem 13.10.2013 diensthabende Ärztin Frau Mark hat gegenüber Herrn Stephans Besucher, der nicht zu ihm gelassen wurde, konstatiert, dass in Ihrer Einrichtung keine Heilung vorgesehen ist und es demzufolge auch keine Heilung http://gagmbh.de/resources/Beschwerde-Haina-Stephan.pdf

Advertisements

3 Gedanken zu “Dr. Mark Vitos Haina – Heilung nicht vorgesehen!

  1. Das sind auch keine Pfleger in der Vitos Klinik sondern Schläger ich nenne ein paar Schläger die sich Pfleger nenneen. Schläge rmit dem Namen Naumalin, Scheidt er behauptet auch gerne das er angegruffen worden ist und die Pflegerin Hofmann die sich herrschig aufführt. Nur eines muss man mal sagen die Dr. Eusterschulte ist um vieles schlimmer wie Dr. Müller-Isberner. Eusterschzulte medikamentiert die Patienten bis zu Anschlag zu. Man wird hier auch erpresst wer sich weigert meidkamente zu nehmen wird weggesperrt und das Schläger Team behauptet man habe sie bedroht. WErde noch mehrere Namen nennen. Die könne sich alles erlauben beklauen tund Pfler uns auch und dann sind wir ja alle irre oder vergesslich. Dich könne alles tun <Kz ebenhier

    Gefällt mir

  2. Psychiater geben die Wirkungen von Psychopharmaka als Symptome einer Krankheit aus.
    Menschen, die diese Substanzen (Tabletten, Spritzen, etc.) konsumieren – tatsächlich gibt es auch einen erheblichen Konsumbezug – werden faktisch gelähmt und von der Außenwelt abgeschnitten. Diese Substanzen machen, grob formuliert, fett, impotent, müde- und kraftlos, konzentrationsunfähig wie verwirrt. Man betrachtet die Welt nur noch durch einen Schleier und verliert seinen Bezug zur Klarheit. Da rücken angenehme Alltäglichkeiten, wie eine Beziehung, Lesen, körperliche Aktivität oder gar Attraktivität schnell in weite Ferne.mehr dazu https://www.freitag.de/autoren/caroline-thongsan/zombies-gurken-und-psychopharmaka

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s